Zu Gast beim SET Hub Open der Deutschen Energie-Agentur GmbH

Um grüne und bezahlbare Energie auf die Fläche zu bringen brauchen wir gute Rahmenbedingungen für Start-ups. Dabei dürfen wir nicht nur auf die Jungunternehmen in den Szenevierteln der Großstädte setzen, sondern auch auf das Potenzial und die Talente in unseren Regionen.

Start-ups nehmen in unserer Wirtschaft mit ihrem Innovationspotenzial eine zentrale Schlüsselrolle ein, z.B. im Greentech-Bereich. Deshalb habe ich mich bei der Umsetzung der Start-up-Strategie u.a. für Programme eingesetzt, die gezielt regionale Initiativen und Gründungen aus diesem Bereich unterstützen. Programme wie RegioInnoGrowth oder der Deep Tech & Climate Fonds sind bereits im letzten Jahr an den Start gegangen. Doch wir haben noch viel vor, gerade im Hinblick auf alternative Finanzierungsformen für Start-ups und auf schnellere (Gründungs-)Verfahren.

Darüber und über viele weitere Themen haben wir uns im Set Hub Open der Deutschen Energie-Agentur GmbH in Berlin ausgetauscht. Mir hat es großen Spaß gemacht, so viele motivierte Gründer:innen zu treffen!