16.05. Vom Azubi zum Entrepreneur – Gründungen aus Berufsschulen fördern!

Mir liegt es sehr am Herzen (junge) Menschen für die Entrepreneurship zu begeistern. Dazu gehört es ganz klar dazu, dass wir unsere Gründungs- und Startup-Landschaft diverser gestalten.

Zwar ist ein akademischer Hintergrund schon lange keine zwingende Voraussetzung mehr für eine erfolgreiche Gründung, dennoch haben nur 4,1 Prozent der Gründer:innen haben eine berufliche Ausbildung während mehr als 80 Prozent einen akademischen Abschluss haben.

Wir brauchen mehr Nachwuchs aus dem nichtakademischen Umfeld. Wir sind Vorreiter bei der praxisnahen Ausbildung und wollen genau dieses wertvolle Know-how in der Startup-Szene sichtbarer machen.

In der Startup-Strategie der Bundesregierung ist die Idee bereits verankert. Nun geht es an die Umsetzung! Gemeinsam mit Expert:innen habe ich am vergangenen Dienstag über konkrete Maßnahmen gesprochen, wie wir auch für Auszubildende und für Menschen mit beruflicher Erfahrung den Weg in die Selbstständigkeit ebnen und unterstützen können. Mit dabei waren neben mir Daniel Breitinger, Leiter Startups, Bitkom e.V., Florian Fuß, StD, Abteilungsleiter Berufsschule, Carl-Theodor-Schule in Schwetzingen und Dr. Volker Born, Abteilungsleiter Berufliche Bildung, Zentralverband des dt. Handwerks