PRESSEMITTEILUNG: Enger Verbund zwischen Unikliniken Mannheim und Heidelberg

Das Land Baden-Württemberg hat zur Weiterentwicklung des Medizinstandortes Mannheim und der Rhein Neckar Region beschlossen, die beiden Universitätskliniken in Mannheim und Heidelberg zu einem engeren Verbund zusammenzuführen.

Dazu Melis Sekmen, Bundestagsabgeordnete für Mannheim und Obfrau im Wirtschaftsausschuss für Bündnis ’90/Die Grünen, sowie Berichterstatterin für das Thema Gesundheitswirtschaft:

“Ich freue mich sehr, dass das Land endlich eine klare Entscheidung für den Verbund getroffen hat. Die Zusammenführung der beiden Unikliniken ist für unsere Rhein-Neckar-Region von großer Bedeutung. Auf der einen Seite sichern wir so die Arbeits- und Studienplätze vor Ort und bauen diese weiter aus. Auf der anderen Seite bringt der Verbund zusammen mit relevanten Akteuren aus der Wirtschaft und Gesundheit ein enormes Innovationspotenzial für Präventions- und Therapieformen von Krankheiten, was die Gesundheitsversorgung für die Menschen in der Region deutlich verbessern wird. Mit diesem Potenzial können wir bundesweit mit den ansässigen Unternehmen und StartUps aus dem Pharma- und Medizintechnikbereich zu einem wichtigen Standort für die Gesundheitswirtschaft werden“, so Sekmen, die während ihrer Zeit als Gemeinderätin in Mannheim bis 2022 im Aufsichtsrat des Uniklinikums saß und den Prozess begleitet hat.

Sekmen weiter:

„Nun kommt es darauf an, in die konkrete Umsetzung der anstehenden Schritte zu gehen. Dafür müssen wir alle Kräfte bündeln und mit Macherinnen und Machern ins Tun kommen!“